Eine Hand voll Fragen an… Kabarettistin Margie Kinsky!

Kurzprofil

Die Römerin Margie Kinsky ist mittlerweile eingefleischte Bonnerin und lebt mit ihrem Mann Bill Mockridge in Endenich. Genau wie ihre sechs Söhne ist sie vielseitig unterwegs und als Kabarettistin auf der Bühne ständig in Bewegung. Am 30. März 2017 veranstaltet das Haus der Springmaus eine Benefizshow mit Margie Kinsky zugunsten der kinderherzen Stiftung Bonn: Margie hät Hätz! Benefiz-Comedy mit ganz viel Herz und Erdbeerpudding (Infos hier)

Margie Kinsky’s Webseite: www.margie-kinsky.de

Das Interview

Frage 1: Welche Rolle spielt das Thema „Bewegung“ in Ihrem Leben?

Margie Kinsky: Bewegung ist wichtig, gehe mit Mops Bertha täglich ne Stunde und hüpfe 2 (!) Stunden auf der Bühne!!!!!!

Frage 2: Sie stehen schon viele Jahre auf der Bühne. Wie halten Sie sich fit für Ihre Auftritte?

Margie Kinsky: Ich versuche gesund zu essen, schlampe auch, aber egal. Und ich bin nach Kaffee süchtig. Ich bin aber Italienerin, dann darf ich das.

Kabarettistin Margie Kinsky (Foto: www.margie-kinsky.de)

Frage 3: Sie sind Botschafterin der Kinderherzen Stiftung Bonn. Wie kam es dazu und was bedeutet Ihnen diese Zusammenarbeit?

Margie Kinsky: Kinderherzen….Ich habe 6 (!!!!) mal Glück gehabt…..Gesunde Kids. Dann mache ich doch gerne was für die, die nicht so ein Glück haben!!!!! Das ist mir wichtig!!!! BITTE am 30!!! März!!!! Benefiz in der Springmaus!!!!!!!! Kommet!!!! Kommet….. das muss voll werden!!!!

Frage 4: Wie können Ihrer Meinung nach Kinder heutzutage am besten zu mehr Bewegung im Alltag motiviert werden?

Margie Kinsky: Indem man denen diesen ganzen Medienscheiß ein bisschen wegnimmt. Der Bergriff „an die Luft?!“ kennen die gar nicht mehr!!!!! Und Mannschaftssport ist immer gut.

Frage 5: Und zum Schluss eine typische Quadratlatschen-Frage: Welche Schuhe ziehen Sie am liebsten an und warum tragen Sie diese so gerne?

Margie Kinsky: Ich habe viele Schuhe…. aber meine roten Turnschuhe liebe ich!!!!

Vielen herzlichen Dank für dieses Interview!

Wild nach Erdbeerpudding: Margie Kinsky (Foto: www.margie-kinsky.de)