Eine Hand voll Fragen an… Comedian Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser!

grafik-quadratlatschen-aktiv-interview-deuser-2016

 Kurzprofil

Auf seiner Website www.knackirennt.de berichtet der bekannte Comedian Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser über sein Lauftraining. Ich freue mich, dass er im Quadratlatschen-AKTIV-Interview über seine Sportleidenschaft berichtet. | Weitere Infos @ www.kj-deuser.de

 Das Interview 

Frage 1: Welche Rolle spielt Bewegung in Ihrem Leben?

quadratlatsche-farbig_005Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser: Ich kann mir ein Leben ohne Bewegung nur schwer vorstellen. Mit 6 Jahren habe ich mit Handball begonnen. Mit 9 Jahren bin ich das erste Mal gelaufen, mit 14 bin ich dann offiziell in die Leichtathletik eingestiegen und mit 18 habe ich zusätzlich noch mit dem Tanzen begonnen. Sport war für mich immer ein Ausgleich für jede Form von Stress und harter Arbeit.

Frage 2: Sie haben einen Lauf-Blog auf www.knackirennt.de gestartet. Wie sind Sie auf die Idee gekommen?

quadratlatsche-farbig_004Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser: Nach einer langen Laufpause, die viel mit meinen alten Verletzungen zu tun hatte, habe ich vor etwa einem Jahr wieder mit dem Laufen bekommen. Aber schon nach 3 Wochen habe ich mich gefragt, was ist denn eigentlich dein Ziel? Denn ich habe schnell gemerkt: Ohne ein Ziel läufst du vielleicht einmal oder zweimal die Woche, aber es wird schwer einen regelmäßigen Rhythmus aufrecht zu halten.

Der erste Gedanke, der mir damals durch den Kopf geschossen ist: Ich lauf jetzt einen Marathon. Aber nach ein paar weiteren Wochen habe ich mich gefragt, warum muss es immer ein Marathon sein? Gibt es da nicht noch andere Dinge/Strecken, die reizvoll sind und dir vielleicht mehr liegen?

Und so kam ich nach und nach auf die Idee, wieder auf die Bahn zu gehen und über die 1.500 Meter zu starten. Diese Idee fand ich so gut, dass ich mir daraufhin vorgenommen habe, nächstes Jahr wieder bei den Deutschen Meisterschaften in meiner Altersklasse zu starten und 2018 sogar bei den Weltmeisterschaften in Malaga. Und weil ich dann selber auch noch die Frage, ob ein 50 jähriger noch einmal an die 4:20 min laufen kann, so spannend fand, habe ich mich entschieden, diesen Weg in einem Blog festzuhalten und zu begleiten.

portrait-knacki-deuser-2014

Foto: Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser (www.kj-deuser.de)

Frage 3: Bei dem Ziel (Leichathletik (Masters) WM 2018), das Sie sich gesetzt haben, muss der Körper gut in Schuss sein. Welche Rolle spielt Physiotherapie in Ihrem Trainingsalltag?

quadratlatsche-farbig_005Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser: Wenn ich das heutige Training mit dem Training vor 30 Jahren vergleiche, dann muss ich sagen, dass sich die Laufeinheiten kaum verändert haben. Die großen Veränderungen liegen aber im Bereich der Ernährung und dem großen Bereich des Stabilisationstrainings und der Physiotherapie.

Ich werde zum Glück von Dr. Jens Enneper und seinem Team tatkräftig unterstützt. 1x die Woche 1 Std. Physio und 1 Std. Krafttraining vor Ort plus 2-3 Einheiten zu Hause. Stichwort „Blackroll und Faszien“. Ich hatte früher immer enorme Probleme mit der Achillessehne, aber die haben wir dank intensiven Trainings komplett unter Kontrolle.

Frage 4: Gehen Sie bitte einmal in Gedanken Ihren Alltag durch. Welche Fußbekleidung tragen Sie?

quadratlatsche-farbig_004Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser: Auf meine Laufschuhe achte ich definitiv vielmehr als früher und tausche sie immer regelmäßig aus. Zu Hause laufe ich so viel es geht barfuß, aber ansonsten trage ich das, was da ist.

Frage 5: Wie motivieren Sie sich zum Training, wenn Sie absolut keine Lust darauf haben?

quadratlatsche-farbig_005Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser: Die Grundmotivation ist der Spaß am Laufen, aber ich muss klar sagen ohne meine Ziele und meinen Blog würde ich nie im Leben 5-9 Trainingseinheiten die Woche durchziehen. Wer sagt: ich laufe, WENN ich Zeit habe, der wird nicht oft zum Laufen kommen! Niemand muss 6x die Woche trainieren, aber selbst der gröbste Trainingsplan und ein kleines Ziel helfen enorm das innere „Heute-kann-ich-nicht“ auszubremsen.

Vielen herzlichen Dank für das Interview! [Kathrin Rosi Würtz, 11/2016]

Knacki rennt @ www.knackirennt.de

header-rubrik-bewegende-interviews-quadratlatschen-aktiv