Eine Hand voll Fragen an… Laufexperte André Kossmann!

grafik-quadratlatschen-aktiv-interview-kossmann-2016

 Kurzprofil 

Ich bin immer wieder auf der Suche nach fair hergestellten Sportartikeln und hatte das große Glück auf die Laufsachen von André Kossmann zu stoßen. Mittlerweile trage ich sein Laufdesign als „Laufbotschafterin“ während meiner sportlichen Aktivitäten. Aber seht und lest selbst, was er mir auf meine Hand voll Fragen geantwortet hat.

  • geboren 1959 in Regensburg
  • Nach dem Abitur Studium BWL und kurz danach ging es mit einem eigenen Laufshop in Stuttgart los.
  • Laufen hat André im Lauftreff gelernt, dann ist er während seiner Bundeswehrzeit bei seinem ersten Trainer gelandet und darüber dann so zum Leistungssport Laufen gekommen.
  • Gelaufen ist er alles von 5000m bis zum Marathon. Lieblingsdistanz waren die 25km und hält mit 1.19:39h heute noch den Vereinsrekord bei den Stuttgarter Kickers.
  • Nach beruflichen Stationen in Vertrieb/ Geschäftsführung bei RONO und SAUCONY hat André sein eigenes Porjekt KOSSMANN LaufDesign mit einer eigener Lauftextilkollektion, die aus Deutschland/Europa kommt, gegründet.
  • Weitere Infos @ www.andrekossmann.com
 Das Interview 

Frage 1: Was bedeutet das Thema „Bewegung“ für dich und dein Leben?

quadratlatsche-farbig_005André Kossmann: Viel! Ich habe das Laufen in einem Lauftreff gelernt und später dann als Hochleistungssport betrieben. Laufen hat mir immer Spaß gemacht und ich gehe auch heute noch fast jeden Tag laufen, nur inzwischen ohne Leistungsdruck.

Auch beruflich spielt das Laufen schon lange eine große Rolle bei mir. Nach meinem BWL Studium bin ich dann ziemlich schnell beruflich in der Laufbranche gelandet. Nach eigenen Laufläden, einem Vertrieb für eine der ersten Lauf-Funktionsmarken aus Kalifornien und meiner Geschäftsführertätigkeit beim Laufschuh-Spezialisten SAUCONY, habe ich mich dann 2010 mit meiner eigenen kleinen Firma KOSSMANN LAUFDESIGN selbstständig gemacht. Mein Tag dreht sich also immer ums Laufen. Und das macht Spaß.

Frage 2: Du hast KOSSMANN Lauf-Design gegründet. Wie bist du auf die Idee gekommen, Laufbekleidung herzustellen?

quadratlatsche-farbig_004André Kossmann: Im Laufe meines Berufslebens habe ich viel Erfahrung in der Produktion von Sportbekleidung und Sportschuhen gesammelt. Bestimmt 30 mal war ich in Produktionen in Asien. So reifte der Gedanke, irgendwann mal wieder richtig gute Laufbekleidung in Europa herzustellen. Mit Stoffen, die nach ihrem Können und nicht nach dem Preis ausgesucht und natürlich unter vernünftigen Arbeitsbedingungen fair hergestellt werden, in einer Qualität, die toll sein soll. In diesem Segment gibt es nur ganz wenige Firmen und so habe ich da einen Markt gesehen.

Frage 3: Nun eine typische Quadratlatschen-Frage: Welche Eigenschaften muss ein guter Laufschuh für dich haben?

quadratlatsche-farbig_005André Kossmann: Vielleicht müsste die Frage für mich eher lauten: Welche Eigenschaften muss eine gute Laufbekleidung haben? Im Winter soll sie warm und trocken halten, im Sommer leicht und luftig sein. Man sollte nicht zu viel darin schwitzen und wenn es doch passiert, soll die Textilie sich immer noch gut anfühlen und nicht unangenehm riechen. Ich halte nichts von „Gimmicks“, also Dingen, bei denen unsere Industrie manchmal Probleme erst erfindet, um anschließend die Lösung präsentieren zu können.

Bei meine Produkten muss ich immer erklären können, warum ich gerade diesen oder jenen Stoff verwende. Stoff, Schnitt und Design sind der Funktionalität untergeordnet. Design follows Function. Deshalb sind meine Produkte auch nicht kunterbunt, mit vielen Nähten und unverständlichen Stoffeinsätzen an unpassenden Stellen. Und ich biete auch kaum tolle Anglizismen zur Beschreibung von Stoffen und Produkte.

Und der gute Laufschuh: Bequem sollte er sein, Wohlfühlcharakter haben und zum Fuß passen. Weil unsere Füße so unterschiedlich sind, müssen auch unsere Laufschuhe sehr unterschiedlich sein. Und der Laufschuhspezialist hilft dann, den Richtigen zu finden.

Kossmann Portrait

André Kossmann

Frage 4: Welche Rolle haben physiotherapeutische Maßnahmen in deinem bisherigen Sportlerleben gespielt?

quadratlatsche-farbig_004André Kossmann: Eine Große! Nach einem schweren Verkehrsunfall noch zu meiner Leistungssportzeit wurde mir gesagt, dass ich froh sein könne, wenn ich wenigstens wieder gehen könne. Mein Physio wollte das ebenso wenig akzeptieren wie ich und so haben wir es gemeinsam geschafft, nicht nur das Gehen sondern auch das Laufen wieder zu lernen. Und alle meine Bestzeiten bin ich danach gelaufen. Ich habe große Hochachtung vor der Physiotherapie und deren Spezialisten.

Frage 5: Welches war dein bewegendstes Erlebnis während eines Laufes?

quadratlatsche-farbig_005André Kossmann: Der Marathon New York 1983. Als mich Grete Waitz als erste Frau im Central Park 800 Meter vor dem Ziel überholt hat. Der Versuch mitzulaufen ging schief, aber es war ein tolles Erlebnis sie „live“ eine Weile neben und vor mir zu erleben.

Herzlichen Dank, dass du mir Rede und Antwort gestanden hast!

[Kathrin Rosi Würtz, 2/2016]

André Kossmann im Netz:

header-rubrik-bewegende-interviews-quadratlatschen-aktiv